Schlagwort-Archive: Nachhaltigkeit

Gute Bücher zum Klimawandel

Hier auf diesem Blog möchte ich nun auch meine Buchtipps weitergeben. Thematisch halte ich mich an das, was auch sonst hier Thema ist, also GreenIT, Nachhaltigkeit, Klimaschutz. Aus Gründen der Übersichtlichkeit und Wartbarkeit habe ich mich entschlossen, die Bücher mit Hilfe eines Amazon-Widgets darzustellen – aber ich möchte niemanden dazu drängen, Bücher bei Amazon zu kaufen. Es gibt auch andere gute Buchhandlungen. (Sollten die Buchtipps nicht angezeigt werden, kann dies an einem aktiven Adblocker liegen.)

Beginnen möchte ich mit drei Büchern zum Thema Klimawandel:

  • „The Burning Question“ von Duncan Clark und und Mike Berners-Lee: Auf dieses Buch bin ich über einen der Autoren auf Twitter gestossen. Es enthält eine ungeschönte Zusammenfassung des aktuellen Standes der Klimaforschung und versucht Wege aus der Krise aufzuzeigen, auch mit Anregungen, was jeder für sich beitragen kann. Allerdings ist es kein sehr optimistisches Buch.
  • „Tropic of Chaos“ von Christian Parenti: Auch dieses Buch hat den Klimawandel zum Thema, allerdings ist die Perspektive eine andere. Behandelt „The Burning Question“ die Frage, wie wir von der „Droge“ der fossilen Brennstoffe wegkommen, erörtert „Tropic of Chaos“ die politischen Konsquenzen der eintretenden Veränderungen: die südlichen Länder stürzen ins Chaos, und die nördlichen/westlichen Länder werden auf Dauer dem Druck des Südens nicht standhalten können. Der Autor versucht Lösungen anzubieten, wie man dieses Szenario vermeiden könnte.
  • „Eistau“ von Ilija Trojanow schliesslich ist eine literarische Annäherung an das Thema. Eine Leseempfehlung, die ich selber noch lesen muss …

Der Beitrag der IT – Nachhaltigkeit

Eine ganzheitliche Green IT ist sicher nicht vollständig ohne die Betrachtung des Beitrages, den die IT zur Erhöhung der Nachhaltigkeit unserer Wirtschaft leisten kann. In Erweiterung des Begriffes Green IT kann man hierbei auch von „Green through IT“ sprechen [Uhl und Hanslik, 2012]. Im Folgenden sind beispielhaft einige Einsatzgebiete angeführt, wo durch den Einsatz von IT-Systemen Ressourcen (und auch Treibhausgase) eingespart werden können:

  • Optimierung von Verkehrswegen: Dies ist eines der im Alltag wohl am meisten verbreiteten Beispiele, wo IT einen wertvollen Beitrag zur Einsparung von Ressourcen leistet. Beinahe jeder Autofahrer besitzt heute ein Navigationsgerät, welches nicht nur den schnellsten/kürzesten Weg zum Ziel weist, sondern oft auch Informationen über Staus oder andere Verkehrshindernisse in die Routenwahl einfließen lässt. Dies führt natürlich nicht nur zu einer kürzeren Fahrtzeit, sondern auch zu einer Verminderung des Treibstoffverbrauches.
  • Verkehrsvermeidung: Durch den entsprechenden Einsatz von IT kann Verkehr vermindert oder auch gänzlich vermieden werden. Beispiele dazu wären etwa e-Commerce Systeme, welche es für die Kunden unnötig machen, den Weg zu einem Lieferanten auf sich zu nehmen.
    Im betrieblichen Umfeld sind die Möglichkeiten von Telekonferenzen und Teleworking zu nennen, welche einerseits dazu beitragen können, den Aufwand für Dienstreisen zu reduzieren, oder andererseits überhaupt den täglichen Weg zur Arbeit (zumindest teilweise) unnötig machen können.
  • Gebäudeautomatisierung („Smart Buildings“): Abgesehen davon, dass die IT-Systeme in Gebäuden durchaus als Energielieferanten dienen können (Stichwort „Abwärme“), kann die automatische Steuerung von Gebäudeklimatisierung, Beleuchtung, Heizung, etc. einen wertvollen Beitrag zur Verminderung des Energieverbrauches liefern.
  • Smart Grids: nicht nur die Energieeffizienz eines Unternehmens kann durch die IT erheblich verbessert werden, die IT ermöglicht auch Einflussnahme auf die Energieeffektivität im Sinne des Verwendens der „richtigen“ Energie [Uhl und Hanslik, 2012]. Eine „intelligente“ Energieversorgung ermöglicht also beispielsweise die bewusste Wahl zwischen fossiler und regenerativer Energie und eine bessere Abstimmung von Angebot und Nachfrage von aus regenerativen Quellen erzeugter Elektrizität [SAP, 2011].

Der Beitrag der IT – Nachhaltigkeit weiterlesen